So schön die Verwirklichung des eigenen Traumhauses doch ist, so umfassend sind die Planungen und all die Details, die beachtet werden müssen. Ein traumhaftes Eigenheim zu bauen ist aufregend und herausfordernd. Von der Auswahl des Grundstücks bis zum Tag des Einzugs sind es viele kleine Schritte, die mit Bedacht gegangen werden.

Im folgenden Artikel möchten wir praktische Hinweise für alle schaffenden Häuslebauer aufzeichnen. Der Hausbau durchläuft unterschiedlichen Phasen und Ebenen und wir möchten zeigen, welche Überlegungen und Trends diese Abschnitte bereithalten. Vom Grundstein zum Traumhaus – wir starten mit der Grundstücksplanung.

Grundstückplanung

Der wichtigste Punk ist die Grundstückgröße. Im Auge behalten werden müssen verschiedene Aspekte. Soll später einmal angebaut werden, muss dies bereits bei der Grundstücksfläche einkalkuliert werden. Freizeitflächen, Garagen und Grünanlange sind ebenfalls zu berücksichtigen. Eine klare Vorstellung mit einer exakten Planung ist vor der Auswahl des Grundstückes daher unabdingbar.

Grundstückserschließung

Damit das Traumhaus mit Wasser, Strom und Internet versorgt ist, ist die Grundstückserschließung notwendig. Dazu wird zunächst geprüft, ob die betreffenden Anschlüsse verfügbar sind oder diese noch gelegt werden müssen. Einfahrten und Zufahrtswege sowie Parkplätze fallen ebenfalls in den Bereich der Grundstückserschließung und müssen detailliert am Bauplan niedergeschrieben sein.

Grundstück ausheben

Noch bevor ein Fundament gelegt wird und Steine gemauert werden, wird der Boden analysiert, um zu bestimmen, welche Fundamentart geeignet ist. Der natürliche Verlauf des Geländes wird bei der Grundstücksaushebung besonders beim Kellerbau berücksichtigt.

Das Haus bauen

Sind Fundament und Kellerterrain gelegt, kann der eigentliche Bau des Hauses beginnen. Architekten sind hier mit ihren Leistungen gefragt, indem sie nicht nur die Räumlichkeiten skizzieren, sondern auch energieeffiziente Baustoffe mit Nachhaltigkeit bestimmen. Architekten berechnen Sonnenlichteinfall und eine natürliche Belüftung bei der Bauplanung.

Wo Mauern errichtet werden, steht ein wetterbeständiges und sicheres Gerüst. Gerüstsysteme müssen je nach Bauvorhaben vorbereitet und gebucht werden. Alle Baubereiche in die Höhe müssen sicher zugänglich sein.

Für den Bau der Mauern und die Konstruktionen für Decken und Dach sind isolierende Baustoffe anzudenken. Damit spart der Hausbesitzer Energie und in Kombination mit Solarpaneelen wird Strom nachhaltig generiert. Für eine natürliche Dachoptik kann auf Dachbegrünung zurückgegriffen werden.

Innenausbau

Stehen die Mauern und ist das Dach gedeckt, geht es ran an den Innenausbau. Langlebige und einfach zu pflegende Materialien sind das A und O beim Einrichten von Wänden und Boden. Die Raumaufteilung kann an dieser Stelle flexibel ausfallen, sollten sich die Wohnbedürfnisse ändern.

Zum Innenausbau gehört die Einrichtung der Stromversorgung. Dazu müssen Stromkabel verlegt, Steckdosen, Stromverteiler und Sicherungskasten installiert werden. Sanitäre Einrichtungen für Bad, Dusche und Toiletten werden in dieser Bauphase geschaffen, genauso wie die Etablierung eines Smart-Home-Systems. Zudem wird die Heizung installiert, wo die Montage von Heizrohrleitungen und Heizkörper gehört. Die Einbindung von speziellen Wärmepumpen und Photovoltaikanlagen tauchen in diesem Bauabschnitt auf.

Der Tag des Einzugs

Mit dem Profi-Umzugsservice wird der Tag des Umzugs gemeistert. Eine detaillierte Planung und Koordination für den Umzug sind vor allem dann wichtig, wenn neue Möbel und Einrichtungen angeliefert werden. Beim Umzug in das neue Traumhaus fallen neue notwendige Versicherungen an. Eine individuelle Beratung kann ergeben das Versicherungen wie die Wohngebäudeversicherung, die Hausratsversicherung oder eine Elementarschadenversicherung vernünftig sind. Bereits vor dem Bau könnte eine Bauherrenhaftpflichtversicherung oder eine Bauleistungsversicherung vernünftig sein. Auch wenn die Umsetzung des Traumhauses mehrere Monate in Anspruch nehmen kann, kommt der Tag des Einzugs nach getaner Arbeit. Es ist eine Herausforderung sein Traumhaus zu realisieren. Bei guter Planung der einzelnen Schritte, einer effizienten Zusammenarbeit mit dem Architekten, Gerüstbauer und Baudienstleister steht dem neuem Eigenheim nichts mehr im Wege und der Genuss des Lebens kann beginnen.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)